Loading

Loading...





Thomas Kutzner


t.kutzner@sprongcom.de
www.sprongcom.de

Telefon:0160-7409605


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Geboren 1970 in Bergisch Gladbach. Diplom-Ingenieur, Redakteur und Journalist. Ab 2001 als Pressesprecher erste Reden für den Präsidenten eines Verbandes. Seit 2005 Redenschreiber und Texter für SprongCom in Köln. Seither zahlreiche Reden und Namensartikel für Top-Führungskräfte der Wirtschaft (mehrere DAX- und M-DAX-Vorstände, bundesweit tätige Verbände, u.a.), Texte für Imagebroschüren, Geschäftsberichte, Werbeanzeigen sowie Buchbeiträge. Lebt in Sankt Augustin.


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Weil die gute Rede (und damit die zwischenmenschliche Kommunikation) ein komplexes Instrument ist, das man möglichst perfekt spielen sollte, wenn man etwas in seinem Publikum zum Klingen und in Bewegung bringen möchte. Und wer setzt sich schon ohne langjährige Übung an einen Konzertflügel?


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Versuchen Sie, Ihr Publikum zu fesseln und zu unterhalten. Langweilen Sie nicht. „Übersetzen“ Sie Zahlen und Fakten in verständliche Worte und Bilder. Seien Sie aufrichtig, persönlich, mutig. Überraschen Sie, möglichst schon mit dem ersten Satz. Finden Sie eine eigene Haltung zum Thema.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Von allem und durch alles, was (auf den ersten Blick) nichts mit dem Thema der Rede zu tun hat: von Martin Parr und Martin Luther, von Museumsbesuchen, von Twitter, dem ziellosen Stöbern in Büchern und im Internet. Insbesondere: Abseits der ausgetretenen Pfade!


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

- „I have a dream.“ (Martin Luther King)
- „Denn Brutus ist ein ehrenwerter Mann, das sind sie alle, alle ehrenwert." (William Shakespeare)
- „Huuurz!“ (Hape Kerkeling)


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Einfühlungsvermögen, Professionalität, Sprachgefühl (und Humor).


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Politik, Wirtschaft, Verbände/Organisationen