Wortgestaltung Jentzsch

Schellingstraße 36
72072
Tübingen
Firma: Wortgestaltung Jentzsch
Tel: 015170887018

Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Ich bin Sven Jentzsch, gebürtiger Rheinländer wohnhaft in Tübingen, wo ich Allgemeine Rhetorik studiere.
Dem Redenschreiben habe ich mich genähert über:
- mein Studium, das neben der Theorie des Überzeugens auch Praxisseminare beinhaltet.
- Qualifikationen außerhalb des Studiums, beispielsweise im Redenschreiber-Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung.
- mein Hobby, den Debattiersport, wo ich jede Woche als Redner und Juror aktiv bin.

Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Ideen beleben eine Gesellschaft und eine Demokratie. Und diese Ideen verdienen es, überzeugend rübergebracht zu werden.

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

"Tell something that makes your heart sing." Anders als bisweilen behauptet wird, gibt es nicht den einen richtigen Redestil. Das Spannende an der Rhetorik kann gerade darin liegen, den eigenen individuellen Stil zu finden und fortzuentwickeln, der zu einem passt– und das Thema, für das man brennt.

Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Dort, wo Geschichten liegen: Im Alltag, in Zeitungen, in Büchern, in Podcasts. Dort, wo Reden gehalten werden: In der Politik, in der Gesellschaft, im Debattiersport. Dort, wo sich Gedanken zusammenfügen: Auf ausgedehnten Spaziergängen.

Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

"Vor dem Gesetz steht ein Türhüter. Zu diesem tritt diese Regierung und bittet um Einlass in das Gesetz. Heute bin ich dieser Türhüter uns sage: "Diese Tür ist nicht für euch bestimmt– sie bleibt zu."" (Lukas Haffert in einer Debatte zu befristeter Gesetzgebung)

Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

1. Anpassung an den Redner / die Rednerin 2. Anpassung an die Redesituation 3. Anpassung an das Publikum

Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Im Debattiersport habe ich die praktische Seite des Redens selber sehr intensiv kennengelernt. Ich weiß, vor welchen Herausforderungen man als Redner steht, wann ein Funke überspringt– und wann nicht.
Menü