Jutta Kühl

Berlin
Tel: 0151-70199199
Interesse an Projekten und Festanstellungen

Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Als Diplom-Politikwissenschaftlerin bin ich seit rund 20 Jahren in der Metropolregion Berlin/Brandenburg tätig. Mein inhaltlicher Schwerpunkt liegt in der Gleichstellung von Frauen und Männern. Politische Kommunikation ist seit langem ein fester Bestandteil meiner Arbeit. Reden und Grußworte habe ich als Referentin u.a. für verschiedene Bundestagsabgeordnete, die Präsidentin eines Berufsverbandes sowie die Beauftragte einer Landesregierung verfasst. Das Mentoring-Programm des VRdS hat mich darin bestärkt, meiner Leidenschaft fürs Reden schreiben mehr Zeit und Raum zu geben.

Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Mit Kreativität, Handwerkszeug und der notwendigen Zeit können Redenschreiber*innen dabei unterstützen, Gedanken auf den Punkt zu bringen, passende Worte zu finden und Menschen zu bewegen.

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Sprechen Sie mit den Menschen auf Augenhöhe: Mit Ihrem Körper, indem Sie den Menschen in die Augen blicken. Mit Ihrer Sprache, indem Sie in klaren, verständlichen Sätzen zu Ihnen reden und nicht zuletzt mit Ihren Inhalten. Überzeugen Sie Ihre Zuhörer*innen von Ihren Zielen und Werten, ohne die Welt für sie zu bewerten.

Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Vom Leben. Ich denke mich gerne in neue Themen ein und stelle mir die Frage, wie die Zahlen und Fakten sich auf das Leben der Menschen auswirken: im Großen wie im Kleinen.

Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

„Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit: sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist.“ Marie Juchacz (SPD) sprach dies 1919 vor der Nationalversammlung in Weimar und damit als erste Frau vor einem deutschen Parlament. Ihre Worte beeindrucken mich noch heute.

Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Empathie, Kreativität und Diskretion.

Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Politik, Verwaltung, Verbände und Vereine.
Menü