Loading

Loading...





Heike Obergfell


info@redenwerkstattho.de
www.redenwerkstattho.de

Telefon: 07729/8118

Hauptstraße 46
78144 Tennenbronn


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Mein Name ist Heike Obergfell und ich habe nicht von Anfang an den Pfad der Reden-schreiber beschritten. Meine Anfänge liegen im Bereich der Autorenarbeit, wo ich vornehmlich Texte entworfen habe, die dann in Kinder- und Schulbüchern ihren Platz gefunden haben. „Der Schlafwagen, der keiner mehr sein wollte“, die Kurzgeschichte „Moscht important“ und „Jugend auf dem Land“ verhalfen mir zu Preisen, die mich immer mehr davon überzeugten, dass die etwas feinsinnig-humorvolle Art des Schreibens durchaus ein Erfolgsgarant sein kann - nicht nur in Büchern, sondern auch auf Manuskriptseiten von Brautvätern und Trauzeuginnen, Vereinsvorständen und Standesbeamtinnen, Rektorinnen und Rektoren, Kommunalpolitikerinnen und Politi-kern. Dabei ist mein Verständnis dieses, was mein Firmenname ausdrückt: Redenwerkstatt - Fei-len bis es passt: Vor allem individuell zur jeweiligen Kundin, zum jeweiligen Kunden.


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Genauso, wie ich für mein Auto den KFZ-Fachbetrieb schätze, für meine Haare den Friseur und den Orthopäden für mein Knie. So, wie ich nach dem Friseurbesuch sagen möchte: Genau so, wie es zum mir passt - und wie ich es selbst nicht hinbekommen hätte!


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Lesen Sie Ihre Ansprache immer wieder. Das ist wie Einlaufen der Bergschuhe vor einer Wanderung. Man merkt, ob es noch irgendwo drückt und wenn es ernst wird, kennen sich Schuh und Fuß, kennen sich Worte und Redner schon.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Ich wohne in einem kleinen Schwarzwalddorf, in dem man weit mehr Bäume als Menschen zählt. Meine Inspiration ist die Natur, Inspirieren lasse ich mich auch gerne von guten Texten, von Anekdoten und humorvollen Menschen.


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

Nur ein ganz kleines von Lothar Zinetti:
"Zu sagen, man müsste was sagen, ist gut.
Abwägen ist gut, es wagen ist besser."


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

1. Schnelle und korrekte Auffassungsgabe für die Wünsche des Kunden
2. Die Fähigkeit, die Charaktereigenschaften des Kunden zu erspüren
um die Rede authentisch wirken zu lassen
3. Die Anpassung des Sprachstils an den des Kunden


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Private und geschäftliche Anlässe, denen zwischen aller Sachlichkeit auch ein Augenzwin-kern gut tut. Gereimtes und Ungereimtes - nachdenklich humoristisch verpackt! Gereimtes und Unge-reimtes - nachdenklich humoristisch verpackt!