Loading

Loading...





Alexandra Sievers


Alexandra.Sievers@t-online.de
www.redenschreiber-redakteurin.de

Telefon: 089/608 567 97
Mobiltelefon: 0173/27 67 17 9
Fax: 089/608 567 98

Eringerstraße 39
80689 München


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

"Ich bin Alexandra Sievers und arbeite seit fast 20 Jahren als freiberufliche Redakteurin und Redenschreiberin. Davor war ich u.a. PR- und Eventmanagerin. In dieser Zeit habe ich viele Reden gehört, die aus unterschiedlichen Gründen bei den Zuhörern nicht ankamen. Also habe ich angefangen, den Rednern Tipps zu geben. Und so wurde ich zur Beraterin und zum Ghostwriter und habe mir nach und nach meinen Stammkundenkreis aufgebaut.Heute schreibe ich regelmäßig für Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, für Vertreter von Vereinen und Institutionen sowie für Privatpersonen."


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Jeder Mensch hat seine individuellen Stärken und Talente, die er nutzen sollte, um erfolgreich zu sein. Das Redenschreiben gehört bei vielen nicht dazu. Warum also die Zeit am Schreibtisch mit Reden-Vorbereitung verbringen, wenn es doch professionelle Redenschreiber gibt?


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Halten Sie nur eine Rede, die Ihnen wirklich gefällt und hinter deren Inhalten Sie stehen. Sie können nur begeistern, wenn Sie selbst begeistert sind. Sie wirken nur glaubwürdig, wenn Sie an Ihre Worte selbst glauben. Für Ihre Glaubwürdigkeit ist es zudem wichtig, dass Sie authentisch auftreten.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Die Inspiration kommt in erster Linie vom Kunden. Die Rede muss ihm schließlich „auf den Leib geschnitten“ werden, damit er sich damit wohlfühlt – und vom ersten bis zum letzten Wort zu ihm passen, damit ihm sein Publikum seine Worte abnimmt.


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

„Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer.“ – Winston Churchill


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Empathie, aktives Zuhören und ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen. Ein guter Redenschreiber sollte sich bei seiner Arbeit am Schreibtisch mit dem Redner identifizieren und sich in die Situation hineindenken können, in der er die Rede halten wird.


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Private Anlässe, Politik, Wirtschaft