Redenanalysen Politik

Erstmals zum Bundestagswahlkampf 2009 analysierten Mitglieder des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) Reden von den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien. Bester Redner damals wurde Guido Westerwelle, der 2016 verstorbene Spitzenkandidat der FDP. Im Bundestagswahlkampf 2013 setzte sich Gregor Gysi durch, der damalige Kandidat der Partei Die Linke.

Rhetorik alleine zählt - keine inhaltliche Wertung

Die Wahlkampfauftritte werden nicht nach Inhalten, sondern nach rhetorischen Kriterien durch ehrenamtliche VRdS-Analysten beurteilt. Die erfahrenen Redenschreiber kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Bewertung erfolgte nach einem Punktesystem in den Kategorien Aufbau/Struktur, Argumentation, Sprache, Rhetorik, Auftritt, Inszenierung sowie Publikumsorientierung.

Um größtmögliche Neutralität zu gewährleisten, begutachteten jeweils zwei VRdS-Profis einen Kandidaten bei zwei unterschiedlichen Veranstaltungen. Die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen kleinerer Parteien, die nicht im Bundestag sitzen, können nicht berücksichtigt werden, da der Aufwand sonst für das ehrenamtliche Analysten-Team nicht zu leisten wäre.

Bundestagswahl 2017

Kleine Parteien, große Redner: Christian Lindner hieß der Sieger der Wahlredenanalyse des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) im Bundestagswahlkampf 2017. Den zweiten Platz hinter dem FDP-Spitzenkandidaten teilten sich Sahra Wagenknecht (Die Linke) und der Grüne Cem Özdemir.

Europawahl 2019

Sven Giegold hieß der Sieger der Wahlredenanalyse des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS). Den zweiten Platz belegt Ska Keller, mit der Giegold als Doppelspitze von Bündnis 90/Die Grünen den Wahlkampf bestreitet. Giegold folgt damit Martin Schulz, der 2014 zum besten Redner im Europawahlkampf gekürt wurde.

Landtagswahl 2018

Die VRdS-Regionalgruppe Bayern beobachtete den weißblauen Landtagswahlkampf im öffentlichen Raum, um Anfang Oktober 2018 mit Katharina Schulze (Bündnis 90/Die Grünen) die beste Wahlkampfrednerin zu küren.

Menü