Hanns Günther

Stöfflerweg 31D

70567

Stuttgart

Firma:

Ghostwriterservice Hanns Günther

Interesse an Projekten

Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Freier Redenschreiber seit 1995, Publikationen in: „Der Redenberater“ und „Die besten Reden von A-Z“ im Verlag für die Deutsche Wirtschaft
1998 Gründungsmitglied des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS)
Projektlehrer „Jugend debattiert“ der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung
Seit über 15 Jahren im festen Autoren-Team „Die besten Reden von A – Z“
Musterreden für alle Anlässe im Beruf und im Privatleben
Seit 3 Jahren VRdS - Gutachter für Reden der DAX - Vorstände.
Hunderte von Reden und Texten für Führungskräfte verfasst.
Redenschreiber seit 1995. Seither mehr als 3000 Reden verfasst. Ich schreibe Reden für Kunden aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen sowie für den privaten Bereich. Ich bin Gründungsmitglied des VRdS und schreibe seit 1998 regelmäßig Beiträge für die Fachblätter "Die besten Reden von A-Z" und "Der Redenberater", die im Verlag für die deutsche Wirtschaft erscheinen. Seit 2004 bin ich Projektlehrer für "Jugend debattiert" sowie Juror bei den jährlichen Wettbewerben in Baden-Württemberg.

Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Weil man als Führungskraft nicht alles selber machen muss
Weil Erfahrung durch nichts zu ersetzen ist
Weil man von Ideen und Anregungen des Redenschreibers profitiert
Weil Worte Menschen bewegen, lateinisch: motivieren sollen.
Reden sind Visitenkarten, die gut gemacht sein müssen. Der Profi überlässt diese Arbeit einem Redenprofi.

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Worte bewegen - Bewege Worte so lange in dir, bis sie Menschen bewegen

Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Von der Vielfalt unserer Welt
Von guter Literatur, Waldspaziergängen, Gesprächen mit gewöhnlichen und außergewöhnlichen Menschen, und überhaupt vom Leben,
denn Reden müssen lebendig sein.

Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

„Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.“

Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

- gut zuhören können
- individuelle Persönlichkeit und Sprache des Redners erfassen können
- Zielpublikum analysieren, um dann die Botschaft der Rede so zum Ausdruck zu bringen, dass sie Eindruck hinterlässt.

Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Menschen in ihrem Redeanliegen zu verstehen
Da ich selbst schon hunderte von reden als Redner gehalten habe,
kenne ich auch die Rolle dessen, für den ich arbeite, sehr gut.

Menü