Fritz Barth

Furtmayrstraße 20a
93053
Regensburg
Tel: 01702144747
Interesse an Projekten

Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Ich bin Schauspieler und Dozent an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern (ADK). Seit Jahren arbeite ich als Drehbuchautor und Texter für Industrie und Wirtschaft. Zum Redenschreiben kam ich während einer Veranstaltungsreihe mit Jan Hofer, dem ehemaligen Chefsprecher der Tagesschau. Wir traten gemeinsam für ein großes Bankinstitut auf und wunderten uns immer wieder über manche Topmanager, deren Reden nicht gerade packend oder gar unterhaltsam waren. Als ich einem der Redner meine Meinung unverblümt sagte, forderte er mich auf, es besser zu machen. Auf seinen Auftrag folgten viele weitere...

Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Alfred Hitchcock hat einmal auf die Frage, was einen guten Film ausmache, geantwortet: "Erstens ein gutes Drehbuch, zweitens ein gutes Drehbuch und drittens ein gutes Drehbuch!"

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Meine das, was Du sagst!

Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Ich denke mir zum Beispiel Szenen aus, die durch meine Reden entstehen könnten. Dann überlege ich mir, wie ich diese Wirkung erzielen kann. Das ist sehr unterhaltsam...

Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

Es mag abgedroschen sein, dennoch: "I have a dream!"

Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Rasche Auffassungsgabe, lebendige Sprache und die Identifikation mit dem Redner!

Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Unterhaltsame Reden, auch dann, wenn das Thema eher trocken ist!
Menü