Loading

Loading...





Iris Réthy-Jensen


texte@rethy.de
www.rethy-communications.com

Mobiltelefon:0160-4403703
Kisseleffstr. 1c
61348 Bad Homburg


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Mehr als eineinhalb Jahrzehnte waren die internationale Finanz- sowie Medienbranche meine berufliche Heimat. Dort entdeckte ich meine Leidenschaft für das Schreiben: anfänglich für Online- und Printmedien, später insbesondere für Vorstände und Führungskräfte. Und zwar in Form von Reden – sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

Inzwischen arbeite ich freiberuflich als Redenschreiberin und Kommunikationsberaterin. Dabei genieße ich vor allem die Vielfalt meiner Redner und Themen.


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Eine gute Rede braucht vor allem eins: Zeit. Zeit für die Recherche und für die Formulierung klarer, pointierter Botschaften. Diese Zeit nehme ich mir – gepaart mit der Freude, mit Worten zu spielen. Mein Ziel: Das Publikum zum Zuhören zu begeistern.


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Feilen Sie an dem Manuskript, bis es zu Ihnen passt – inhaltlich und sprachlich. Wenn Sie selbst von Ihrer Rede überzeugt sind, nehmen Sie Ihre Zuhörer mit auf eine interessante, kurzweilige Reise.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Von der Ausstrahlung des Redners, von Gesprächen über das jeweilige Thema und Zitaten. Danach heißt es erstmal raus in die Natur und Gedanken sortieren. Dann fließt die Tinte!


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

„Gäbe es nur eine Wahrheit, könnte man nicht hundert Bilder zum gleichen Thema malen.“ Pablo Picasso


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

1. Leidenschaft fürs Schreiben
2. Freude, mit Worten zu spielen
3. Einfühlungsvermögen in Redner, Zuhörer und Thema


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Private Anlässe, Wirtschaft, Fremdsprachen