Loading

Loading...





Christoph Meinersmann


christoph@meinersmann.de
www.meinersmann.de

Mobiltelefon:+49 177 1739153

c/o MATES, Thierschstraße 20, 80538 München


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

"Ich bin selbständiger Kommunikationsberater und Redenschreiber und arbeite seit 1992 professionell in Kommunikation und PR. Meine Schwerpunkte sind Unternehmenskommunikation, Interne Kommunikation und Change Communications. Im Kern: Kommunikation, die bewegt. Meine erste große Rede verfasste ich für ein Staatsoberhaupt - bis heute gehören Reden und Präsentationen zu meinen liebsten und anspruchsvollsten Tätigkeiten. Beim VRdS bin ich einer der beiden Leiter der Regionalgruppe Bayern."


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

"Reden sind mächtiger als Gold", heißt es. Ein versierter Redenschreiber bereitet die Zielbotschaft wie ein exzellenter Koch mundgerecht zu. Jede Rede ist eine Chance, sich zu profilieren und Menschen zu überzeugen - es wäre ein Jammer, sie mangels Expertise oder aus Zeitmangel ungenutzt zu lassen.


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Gerne gebe ich weiter, was mir vor langer Zeit PR-Pionier Mike Sullivan riet: "Tell your audience what you're going to tell them. Tell them. Then tell them, what you've just told them." Dieser Leitsatz gilt bis heute.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Inspiration speist sich aus unzähligen Quellen - Medien, ein Gemälde, ein Kollegengespräch, Literatur, Begegnungen auf der Straße, Twitter-Impulse oder oder oder. Entscheidend sind das Erschließen und das Nutzen in der täglichen Arbeit.


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

"Wir haben als Menschen gelernt, wir bleiben als Menschen gefährdet. Aber wir haben die Kraft, Gefährdungen immer von neuem zu überwinden." Bundespräsident Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Sprachkunst ohne l'art pour l'art, Offenheit ohne Beliebigkeit, Einfühlungsvermögen ohne Übergriffigkeit.


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Politik, Wirtschaft, Verbände/Organisationen