Loading

Loading...





Brigitte Ott


ott-textservice@t-online.de

Mobiltelefon: 0160 9060 1283

Odenwaldstr. 13
63179 Obertshausen


Ihr Kurzporträt: Wer sind Sie, was machen Sie, wie kamen Sie zum Redenschreiben?

Mein Name ist Brigitte Ott und ich bin freiberuflich als Redenschreiberin tätig. Über viele Jahre hinweg war ich in der Unternehmenskommunikation eines genossenschaftlichen Dienstleisters tätig. Hier habe ich pro Jahr zwischen 30 und 40 Reden als Ghostwriter für den Vorstand geschrieben. Zum Redenschreiben kam ich eigentlich - wie es vermutlich häufiger passiert - weil ich eine personelle Lücke füllen musste und weil der Redner dann plötzlich sehr gut mit dem von mir gelieferten Redetext zurechtkam. Davon abgesehen macht es mir Spaß den berühmten 'roten Faden' zu entwickeln und zu Papier zu bringen. Dass ich dies gut kann habe ich einigen inspirierenden Seminaren und Workshops zu verdanken.


Warum braucht man Redenschreiberinnen und Redenschreiber?

Die Individualität des Anlasses, der Person oder des Themas zu dem gesprochen werden soll braucht Idee, Storyline und am Ende: Worte. Dies alles liefern wir Redenschreiber und sorgen dafür, dass der Redner gut vorbereitet ist und überzeugt, auch ohne selbst viel der eigenen Zeit zu investieren.


Wie lautet Ihr wichtigster Rat an eine Rednerin oder einen Redner?

Auch wenn Sie als Redner einen passenden und hervorragend formulierten Redetext bekommen – vortragen müssen Sie immer noch selbst. Also: Alle vorliegenden Rahmen-Informationen lesen, Text vorher möglichst üben und Ihre Persönlichkeit beim Vortrag einfließen lassen.


Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Arbeit inspirieren?

Inspiration finde ich im aktuellen Tagesgeschehen, in der Literatur und in Biografien bedeutender oder auch weniger bedeutender Personen. Mit offenen Augen die sozialen Netzwerke durchforsten oder skurrile Dinge lesen – alles mit einer permanenten geistigen Offenheit birgt viel Inspirierendes.


Welches Reden-Zitat hat Sie am meisten beeindruckt?

Zitate müssen stets passend gewählt sein, um die Geschichte, die der Redner erzählen möchte, einzurahmen. Passend zur Erstellung meines Profils hier scheint mit: Eine gute Rede ist wie ein Bikini - knapp genug, um spannend zu sein, aber alle wesentlichen Stellen abdeckend (John F. Kennedy).


Was sind die drei wichtigsten Fähigkeiten einer Redenschreiberin oder eines Redenschreibers?

Eine gute Schreibe, Verstehen (des Themas, des Anlasses und des Redners) sowie Phantasie für Botschaften, Geschichten und die Produktion der 'Bilder im Kopf'.


Worin verfügen Sie über die größte Expertise?

Private Anlässe