Loading

Loading...






Regionalgruppe Rhein/Main/Neckar



Ihre Ansprechpartner:

Peter Frankford
E-Mail: peter@frankford.de

Willi Vogler
E-Mail: willi.vogler@t-online.de

Dr. Sabine T. Ruh
E-Mail: mail@struh.de

Christian Gasche
E-Mail: cgasche@sigmacommunication.de


Tweets, Snaps, Chatbots – Alles neu durch Neue Medien?

25. Januar 2018 – Botschaften wirkungsvoll ins Publikum zu tragen: Das ist gemeinhin Sinn und Zweck von Reden und Aufgabe der Redenschreiber. Aber stimmt das noch so zu Zeiten wild wuchernder „sozialer“ Medien, angefangen von Facebook über Twitter bis zu Instagram, Quartz und vielen kleinen „Kanälchen“? Andreas Schmidt, VRdS Kollege und Fachmann für Vorstandskommunikation und Botschaftsmanagement bei Volkswagen, entfachte im Regionalkreis Rhein-Main-Neckar eine lebhafte Diskussion seiner langjährigen Erfahrungen und Beobachtungen mit digitalen Kommunikationsformen. Er riet, wachsam und offen zu sein für diese Medien, die verstärkt gesellschaftliche Veränderungen bewirken. Seine Erwartungen sind positiv: Die Kürze und Munterkeit von Tweets, Snaps und Chatbots hat auch ein Bedürfnis für längere Texte entstehen lassen. Sprache bleibe trotz Fluten von Emojis wichtig. Und ja: Für Redeschreiber gebe es goldene Zeiten: „Denn der digitale Boulevard verlangt nach Personalisierung, nach dem gesprochenen Wort und dem plakativen Zitat“. Nicht alles ist neu in den Neuen Medien, meint er; wir können durchaus selbstbewusst bleiben.


Tätigkeitsbericht 2017

„Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde“, meinte Christian Morgenstern. Noch schöner ist’s, wenn er denn Früchte trägt, meint das Organisationsteam der Regionalgruppe RMN. Das aber ist nur bedingt der Fall.

Dem Organisationsteam gehören Peter Frankford, Christian Gasche, Sabine Ruh und Willi Vogler an.

Christian Gasche hat dankenswerterweise die Einladungen und jüngst auch die Besorgung einer Räumlichkeit in die Hand genommen.

Ankündigungen, Einladungen und Nachfassaktion verschickt er auf Wunsch der Mitglieder seit 2017 ausschließlich über E-Mail. Dazu hat er eine eigene E-Mail-Vorlage für die Regionalgruppe entwickelt.

Prinzip bei allen Treffen: Angebot eines Themas. Maximal drei Treffen im Jahr, wegen der Heterogenität von Region und Mitgliederkreis (viele Freiberufler).

Einzugsgebiet: Im Gebiet RMN (Postleitzahlen 3 und 6) leben 57 Mitglieder plus Andy Faupel aus Weimar, der ziemlich regelmäßig die Reise zu uns auf sich nimmt. Dickes Lob! Zu unseren Treffen kommen allerdings etwa 8 – 14 Mitglieder.

Nachteil: Größe der Region; deshalb Absicht, wechselnde Treffpunkte anzubieten. Veranstaltungen sind 2017 mehr frankfurtzentriert.

Themen 2017: Sehr gelungene Auftaktveranstaltung mit Andreas Pagiela am 19. Mai zum Thema „Humor in der Rede“. Es war eine faszinierende Präsentation, die eine rege Diskussion auslöste.

Die zweite Veranstaltung findet am 31. August auf Einladung von Katja Freter bei der Deutschen Bundesbank statt. Ein leichtes Sommerthema – wir erhalten eine exklusive Führung durch die Kunstschätze der Bundesbank.

Für den Herbst geplant, aber noch nicht terminlich fixiert ist eine Veranstaltung mit Andreas Schmidt, der uns die Zusage gegeben hat über den Einfluss der Neuen Medien auf die Arbeit der Redenschreiber zu sprechen. Titel „Luther würde heute twittern“.

Der Regionalkreis denkt, ein ausbalanciertes Angebot zu machen und würde sich über mehr Zuspruch sehr freuen, damit für die Organisatoren das Wort Enthusiasmus das schönste Wort der Welt bleiben kann.

Willi Vogler


VRdS Regionalgruppentreff am 25. Januar

Wir sehen uns!

Zunächst ein herzliches Glückauf zum Neuen Jahr!

Zwölf Damen und Herren aus der Region Rhein-Main-Neckar des VRdS haben sich zur Veranstaltung mit Andreas Schmidt und unserem Thema „Goldene Zeiten für Redenschreiber?“ angemeldet – ein erfreuliches Interesse. Wir danken Ihnen für Ihre Zusage und möchten Ihnen vorab die nötigen Hinweise geben:

Wann? – 25. Januar 2018, Beginn: 18.30 Uhr
Wo? – Lufthansa Aviation Center (LAC) am Flughafen Frankfurt/Main, Konferenzraum des Aufsichtsratsbüros, 5. Stock. Anreisehinweise sind dieser Mail angehängt. Besucherparkplätze finden Sie auf dem Gelände des LAC gegenüber dem Eingang des Gebäudes.
Was zu beachten ist: Bitte sprechen Sie unmittelbar nach Ihrem Eintreffen bei der Rezeption vor; dort erhalten Sie einen Besucherausweis. Dazu müssen Sie Ihren Personalausweis bei sich haben. Bitte warten Sie im Besucherbereich der Rezeption auf Willi Vogler, der Sie kurz vor Beginn abholen wird. Für Nachzügler: Bitte uns von der Rezeption unter der Mobiltelefonnummer 01520-2525773 anrufen.
Thematische Erinnerung: Andreas Schmidt, verantwortlich für CEO-Kommunikation und Botschaftsmanagement der Volkswagen AG, ist Fachmann auf dem Gebiet der Neuen Medien und befasst sich mit deren Auswirkungen auf den Beruf der Redenschreiber. Seine Thesen bieten Stoff für eine muntere Diskussion.

Wir grüßen Sie herzlich als
Willi Vogler und Dr. Sabine T. Ruh

Sollten Rückfragen bestehen, bitte Mail an willi.vogler@t-online.de.






Ansprechpartnerin:
Jacqueline Schäfer
Präsidentin

info@vrds.de
Telefon 02244 918476







REDEKULTUR
Der VRdS möchte die deutschsprachige Redekultur verbessern. Erfahren Sie mehr!